Neue Praxisstruktur

Liebe Patienten,

seit dem 01.07.2022 hat sich meine Praxisstruktur verändert.

Lange Zeit habe ich mit der KV nach Lösungen gesucht, um in meiner Praxis noch mehr psychotherapeutisch arbeiten zu können. Letztendlich habe ich zum 30.06.2022 meinen Kinderarztsitz abgegeben und arbeite mit einem ärztlichen Psychotherapiesitz weiter. Somit habe ich mehr Plätze frei für die psychotherapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen. Für Patienten, die bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind und kinderärztlich zu mir kommen wollen, ist es etwas komplizierter geworden. Weiterhin kann ich Verordnungen und Rezepte schreiben, so wie ich auch kinderärztlich Impfungen und Blutabnahmen durchführe. Bei den Vorsorgen sieht die KV leider keine Leistungsziffer mehr für mich vor, so dass diese privat bezahlt werden müssen. Die Homöopathie kann ich unverändert über die Krankenkasse abrechnen, so dass wir auf jeden Fall für alle Patienten Lösungen finden werden. Für privat versicherte Patienten ändert sich nichts. Die Techniker Krankenkasse und die meisten BKKs so wie die BIG und die LKKs bieten schon seit Jahren über einen IV- Vertrag mit mir die Möglichkeit an, meine homöopathische Behandlung aktuell und konstitutionell zu übernehmen. Das gilt sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Die Barmer ist neuerdings ebenfalls dabei. Als Kinder -und -Jugendmedizinerin nehme ich auch weiterhin am kinderärztlichen Notdienst teil. Die Bioresonanz und die Eigenbluttherapie führe ich natürlich ebenfalls privat weiterhin durch. Sicher haben Sie Verständnis dafür, dass ich die Telefonsprechstunde kürzen mußte.

Insgesamt freue ich mich auch in Zukunft von meinen Patienten zu hören und sie behandeln zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.